top of page
Suche
  • nadjapeuckert

Zwei Jahre Selbstständigkeit - ein Resümee



Nun ist es tatsächlich bereits zwei Jahre her, dass ich meinen unbefristeten Arbeitsvertrag als Erzieherin gekündigt und mich dazu entschieden habe, selbstständig als Bildungsreferentin und Dozentin tätig zu sein.




So ist es für mich an der Zeit, ein erstes Resümee zu ziehen und meinen Start in die Selbstständigkeit zu reflektieren!


Mein Ziel war es, mir innerhalb meiner dritten Elternzeit allmählich eine selbstständige Tätigkeit aufzubauen. Dazu musste ich mich im ersten Schritt von meinem bindenden Arbeitsvertrag befreien, um voll und ganz unabhängige und freie Entscheidungen treffen zu können.


Am 1. November 2020 war nach 12 Jahren der Tag gekommen an dem "ICH einfach nur noch ICH" war ... ohne festen Arbeitsvertrag ... ein unglaubliches Gefühl der Freiheit!



Was dann auf meinem Weg in die berufliche Selbstständigkeit geschah ...

  • Im Frühjahr 2021 startete ich mit meinem allerersten Auftrag.

  • Im Juni 2021 veröffentlichte ich meine Homepage und wurde parallel dazu auf Facebook und Instagram unter meinem Namen öffentlich aktiv.

  • Im weiteren Verlauf des Jahres 2021 kamen weitere Aufträge hinzu - mein Netzwerk wuchs inner- und außerhalb meiner SocialMedia - Accounts.

  • Für das Folgejahr 2022 füllte sich mein Terminkalender und mein Organisationstalent wurde zunehmend herausgefordert.

Mit dem Beginn der Eingewöhnungszeit meines Sohnes im Mai 2022 endete für mich nun meine Elternzeit offiziell und ich spürte das erste Mal wahrhaftig, dass ich mein Ziel erreicht habe. Ich habe mir in zwei Jahren Elternzeit etwas Neues und Eigenes aufgebaut. Der Beginn meiner Pflichtbeitragszahlungen für Krankenkasse und Rente ist dafür der wohl erste und greifbarste Beweis :)



... und auf einmal bin ich mitten drin in meiner neuen beruflichen Tätigkeit als Bildungsreferentin und Dozentin.


Aufträge eingehen, vorbereiten, durchführen, nachbereiten ... nacheinander, nebeneinander ... Pausen einplanen ... organisieren, sich nicht verlieren ...


Auf meinem Weg begleitet mich nach wie vor die Selbstfürsorge. Ich bin froh, dass ich sie bereits im Vorfeld für mich (wieder-)entdeckt habe. Denn sie weist mir den Weg und hilft mir, die bestehenden Chancen und Herausforderungen zu meistern und zu erkennen, wann es nötig ist, die Navigation zu überprüfen.



Mit meinen ersten Aufträgen kam ein Stein ins Rollen, der immer weitere Anfragen und Aufträge mit sich brachte. Ich konnte erste Erfahrungen im Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung sammeln, auf die ich nun aufbauen kann.


Ich bin vollkommen zufrieden und glücklich, wie sich alles entwickelt hat und freue mich auf alles, was da noch kommt!


Und was da schon ist und noch kommt, teile ich weiterhin aktiv auf meinen SocialMedia - Accounts sowie auf meiner Homepage!


Inzwischen gibt es auch ein Video von Ann-Kathrin Aouled Ezzine und mir auf YouTube, in dem ich zum Thema "Als Erzieherin zur Bildungsreferentin" interviewed werde und meinen Weg in die Selbstständigkeit genau schildere:




Ein herzliches Danke geht an dieser Stelle

... an meine Auftraggeber*innen für das entgegengebrachte Vertrauen!

... an meine Followerschaft für die Vernetzung und Unterstützung!

... an meine Mentorinnen für ihre Unterstützung beim "Laufenlernen"!

... an meine Familie und Freunde für eure Rückendeckung!

... an meinen Mann, ohne den nichts so wäre, wie es ist!



Herzliche Grüße


Nadja Peuckert

104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page